Foto: Alexander Paulus

Teilnehmerstimmen

“Belebend, bewegend und bereichernd – die Vorfreude auf den Mittwochabend in netter Runde ist immer groß! Jeder, wie er kann, jeder wie er mag, Hauptsache alle zusammen.”
(Lisa Janßen, Augsburg)

“Du hast am letzten Samstag mit Deinem Workshop Amadinda und Krin einen ganz besonderen Raum für uns geschaffen – einen Raum, in dem man sich bewegen und  ausprobieren kann, es ist wie spazieren gehen in der Musik, die wir alle zusammen machen!
Das macht mich ruhig, lässt mich ankommen in mir selbst, da immer ein Boden da ist, der trägt.”
(Iris Graf, Ulm)

Amadinda- und Krin-Workshop am 16.11.2018 in Augsburg:
Oh war das ein schöner Musik-Tag! Amadinda habe ich letztes Jahr kennengelernt. Anfänglich habe ich dieses Instrument nicht verstanden und war nur gestresst, weil ich den Einsatz dauernd verpasst habe. Aber mit der Zeit habe ich eine grosse Freude und Wertschätzung beim Spielen entwickelt , weil sich in mir etwas ordnet, wenn das Zusammenspiel klappt. Ich empfnde das als sehr heilsam.
Und Krin, die ich zum 2. Mal spielte, hat völlig mein Herz gewonnen. Wie aus einem länglichen Holzkörper mit 2 Tönen – nämlich hoch und tief – und 2 Stöckchen (Grundausrüstung für jeden von uns) so eine wunderbare Musik entstehen kann, ist unglaublich. Ich habe in diesem Krin-Teil mehr über Rhythmus erfahren/erlebt und schlussendlich gelernt, als in den letzten 20 Trommelstunden zusammen. Ich mag Benjamins Art zu unterrichten, mir über sämliche Widerstände mit Geduld und Humor hinweg zu helfen. Und ich freue mich schon auf nächstes Jahr!
(Annemarie, Freiburg i.Br.)

Ich empfehle die Trancereise mit Live-Percussion. Es war gigantisch heute. ich konnte tief reisen, vom Wasser sanft reinigend wieder gelandet und fand es einfach MEGA
(Sandra Shesaya Demharter, Emersacker, via facebook)